Old habits die hard

Dieses Zitat von Dale B. Cooper sollte eigentlich nichts mit dem nachfolgenden Video gemein haben, aber irgendwo liegt David Lynch (ein Kuenstler, den ich sehr schaetze, der aber auch mit zunehmenden Alter wunderlicher wird -spaeter vllt mal mehr dazu) wohl doch richtig. Gewohnheiten und Marotten aendern sich nur schwerlich..

Kamerad Mario schimpft in den neuesten Videos ja immer wieder mal auf die Personalausweisler, Systemlinge, Juden, undsoweiterpunktbindestrich. Daran hat sich seit Monden nichts geaendert. Zwischenzeitlich hatte er dahingehend zwar mal eine Zeit der Rekonvaleszenz  in der er sich auf die Beobachtungen von Schemmdrails und die Vergehen seiner Frau konzentriert hat, aber im Grunde war da nie eine große Wesensveraenderung zu bemerken.

Ich habe da von diversen Samples mal einen Song zusammengestellt (recht duerftig, wenn man es mit den  juengsten gelungenen Frickeleien von Cpt Nemo vergleicht), aber dennoch ein Nachweis dafuer, dass sich im Denken dieses Menschen nie etwas geaendert hat.

Auf jeden Fall, hier ist ein angetrancetes Gefummel:

Ja, ich weiss, fuer Trance ein bisschen kurz und fuer Goa zu wenig Punkte auf der Stirn und a lack of Ausdruckstaenzer im Batik-Shirt.

Wer es lieber kurz und knackig mag nimmt das:

Wer jetzt denkt, Moment, den Song kenne ich doch, liegt richtig. Der kam hier schon mal vor: (Minute 5:57):


Man beachte mal, dass da immer mindestens zweistimmig gesungen wir. Bissi „Call and Response“ gibt’s obendrauf.
Nein, diese Neger…aber das koenn’se, woll?

Wer Interesse hat: Die ganze Doku „Punk im Dschungel“ gibt es auf Youtube zu sehen.
Lohnt wirklich das komplett anzuschauen. Das sind nicht keine Marktplatz-Fun Punks die aehnlich wie Mario und diverse Andere glauben, sie wuerden unterdrueckt und vom System ausgebeutet, sondern Leute, die wirklich und berechtigt etwas zu veraendern suchen.

Beschreibungstext:

Der Dokumentarfilm „Punk im Dschungel“ begibt sich mit der schwäbischen Punkband „Cluster Bomb Unit“ auf eine Reise durch Indonesien. Wir entdecken eine junge Generation zwischen islamischer Tradition und westlichem Lifestyle und erleben Popmusik als Katalysator für gesellschaftliche Veränderungen.

Die Rebellion des Punk ist in Deutschland allenfalls noch als modische Attitüde bei H & M aktuell. Doch in Indonesien ist Punk für viele Jugendliche identitätsstiftend und ein Motor für neue soziale Bewegungen. Punk und Kopftuch, das ist dort kein Gegensatz. Die viertgrößte Nation der Welt mit überwiegend islamischer Bevölkerung und demokratischer Regierung seit 2004 befindet sich in einer tiefen Umbruchphase. Hier lösen die in die Jahre gekommenen schwäbischen Punkmusiker eine Welle der Begeisterung aus, die nur auf den ersten Blick kurios erscheint.

Teil 1:


Wenn hier jetzt jemand glaubt, ich wuerde vo Hoelzchen auf Stoeckchen und das ohne eigentlichen  Inhalt kommen, der hat noch nichts von den Alfelder Beschuessen gehoert.
Ab morgen  beim Niederrheiner zu verfolgen. Liveuebertragung bei Okitalk. Den Link dorthin hat es ebenfalls beim Niederrheiner. Voraussetzung: ihr sendet genug Energie, damit das mit dem W-Lan fuer die Uebertragung klappt, denn euer Ausstoß am Samstag ja wohl ein bisschen schwach (Kimi – von Okitalk –  hat fast geweint)…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s