Vereinte Nationen neu gegruendet

Wer glaubt, dass so etwas laecherliches wie die Vorwuerfe illegaler Bank – und Versicherungsgeschaefte einen Koenig zum Aufgeben zwingen koennte, der hat sich geschnitten.  Ein Herrscher weicht nicht zurueck und so hat man sich in Neudeutschland von den eingangs erwaehnten Nebensaechlichkeiten nicht schrecken lassen und ist dem Ruf Gottes gefolgt, der IHN, Peter Fitzek ausse Zone dazu auserkoren hat, das Schicksal Deutschlands, nein der ganzen Welt, zu verbessern. Dieser phonetischen Fata Morgana ist der gelernte Koch gefolgt und steht nun kurz davor die Vereinten Nationen mit einem Handstreich aufzuloesen.

Doch keine Angst, natuerlich soll die Welt nicht gaenzlich ohne einen hoeherwertigeren Ersatz auskommen und so ist es nur noch eine Frage der Zeit bis auch hier etwas Neues entsteht:

vern

Nehmen wir uns mal die Praeambel vor, die bereits im Eingangssatz klare Veraehltnisse schafft und nichts anderes aussagt, als „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“

WIR, die freien Menschen des neuen Deutschen Staates, des Königreiches Deutschland und die Völker aller Vertragsparteien – FEST ENTSCHLOSSEN, künftige Geschlechter vor den Systemen zu bewahren die die Menschheit immer noch an die Geißel des Krieges bindet und sie immer noch zu unsagbaren Handlungen treibt, die zu Ungerechtigkeiten und Spannungen unter den Menschen und Völkern führen;

wir, die wir unseren Glauben an die Rechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut bekräftigen, wollen Bedingungen schaffen, unter denen wahrhafte Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus gerechten Verträgen die ohne Zwang geschlossen wurden und anderen Quellen des Völkerrechts, die dabei tatsächlich die Menschenrechte achten und zu friedlichem Fortschritt führen, gewahrt werden können, geloben, den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern

UND FÜR DIESE ZWECKE

sich nach besten Kräften für Frieden, Gerechtigkeit, eine Erneuerung der dem Menschen dienenden Systeme, für die Verbreitung von Werten und Ethik einzusetzen, Duldsamkeit zu üben und als gute Nachbarn in Frieden miteinander zu leben, unsere Kräfte zu vereinen um den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren, allen Menschen und dem Schöpfer zu dienen, Grundsätze anzunehmen und Verfahren einzuführen die gewährleisten, daß Waffengewalt überflüssig wird oder nur noch in Ausnahmefällen im gemeinsamen Interesse zu Zwecken des Selbstschutzes angewendet wird und internationale Einrichtungen und Organisationen in Anspruch zu nehmen, um den ethischen, wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt aller Völker zu fördern –

HABEN BESCHLOSSEN, IN UNSEREM BEMÜHEN UM DIE ERREICHUNG DIESER ZIELE ZUSAMMENZUWIRKEN.

Dementsprechend haben unsere Regierungen durch ihre Vertreter, deren Vollmachten vorgelegt und in guter und gehöriger Form befunden wurden, diese Charta der Erneuerten Vereinten Nationen angenommen und errichten hiermit eine supranationale internationale Organisation, die den Namen “Erneuerte Vereinte Nationen“ führen soll.

Ob das schon ins Ausland und zu den anderen Regierungen durchgedrungen ist, dass Peter „hiermit eine supranationale internationale Organisation“ gegruendet hat?

Ich fuerchte die haben davon noch keinen blassen Schimmer.

Die „Erneuerten Vereinten Nationen“ werden, natuerlich unter Fitzeks Leitung, fuer Gerechtigkeit, Fortschritt und Frieden einsetzen. Und weil Frieden so wichtig ist, erklaert uns der große Koenig erst einmal was ueberhaupt Krieg ist:

Begriffsbestimmungen:

Ein Angriffskrieg ist jede kriegerische Handlung, die auf fremdem Territorium durch ferngelenkte Waffentechnik, die eigene Armee, eine Söldnerarmee oder -kampfgruppe oder durch andere Beauftrage durchgeführt wird. Das schließt eine direkte oder indirekte Finanzierung oder Bewaffnung einer ausländischen Söldner- oder Rebellengruppe ein.

Ein Verteidigungskrieg ist jede kriegerische Handlung, die gegen einen bewaffneten organisierten Angreiferverband aus dem Auslande oder einen vom Auslande finanzierten und organisierten inländischen Verband von Ausländern innerhalb des eigenen Territoriums zur Verteidigung der eigenen Bevölkerung, der eigenen natürlichen Ressourcen, der Infrastruktur oder der nationalen Souveränität oder Integrität ausgeführt wird. Dies schließt das Verlassen des Territorium im tasächlichen Verteidigungsfalle ein.

Quelle: http://deutschland.io/index.php/charta_evn.html

Ich komme da jetzt gerade kurz ins Schwimmen, aber sagt die Definition des Verteidigungskrieges nicht zwischen den Zeilen auch aus, dass so etwas wie die NSU-Morde im Grunde auch vollkommen klar gehen koennte? So quasi als praeventive Verteidigungsmaßnahme. Man weiss im Grunde ja nie wo man dran ist bei den ganzen Auslaendern hier und zur Not hat man ja noch Leute wie Juergen Elsaesser, die zwar nichts konkretes aussagen, aber alles trotzdem irgendwie ins rechte Licht ruecken.

Auf der Homepage der windigen Organisation sind noch viele viele weitere Einzelheiten zur Befehlsstruktur (Peter = Cheffe) und Organisation aufgelistet. Das ganze wirkt nicht so, als wenn Peter Fitzek dies in aller Eile, an einem Wochenende niedergeschrieben haette. Ich tippe mal zwei hat er dafuer bestimmt benoetigt.

So gibt es bspw. einen Gouverneursrat,  der durch  einen Generalgouverneur angefuehrt wird (wer das wohl sein soll?), einen Sicherheitsrat, den Wirtschafts – und Sozialrat, der alle Menschen dieser Erde mit Reichtum versorgen wird, einen Treuhandrat, der fuer die Voelker zustaendig ist, die noch keine Souveränitaet erreicht haben. Nach Peters Verstaendnis ist das auch Deutschland (bitte keine Suggestivfragen nach der Logik…) und dann ist da noch der Erneuerungsgerichtshof, der mit folgendem Grundsatz aufwartet:

Jeder Richter muß grundlegendes Wissen nach den Standards des Königreiches Deutschland in den Bereichen:

  • Naturrecht
  • Internationales Vertragsrecht
  • Völkerrecht
  • Staatsrecht
  • Menschenrechte und Grundfreiheiten
  • Währungsrecht

haben und gewillt sein, diese Rechte anzuwenden und sich für ihren Erhalt einzusetzen.

Standarts des „Koenigreiches Deutschland“? Ich moechte gerade gar nicht weiterfragen. Mir ist das alles zu hoch, aber ich bin ja auch nicht so weise wie der Gesalbte himself.

Ach ja, ein Sekretariat gibt es auch noch, aber das scheint zur Zeit noch nicht besetzt.

Fuer die ganzen Unwissenden, denen diese Idee zu hoch ist, wie das denn alles mit der Aufloesung und Aufgabenverteilung, Machtstruktur etc. laufen soll, hat sich der Peter Fitzek hingesetzt und ein supi Organigramm gemalt:

orga1

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Vereinte Nationen neu gegruendet

  1. Dr. Schmock schreibt:

    Der Kartoffelkönig lechtz, in Scheiben,
    nach der Fritöeüse . . .

    Eine „Ausbildung“ hat Fizzifuzz nie
    zugegeben, zu mal er vor Abschluss der
    Clownsvorprüfung aus dem damaligen
    Zirkus wegen Unfähigkeit rausgeschmissen
    wurde.

  2. Lokaltermin schreibt:

    Jetzt will er wohl König der Welt werden! Als nächstes ist er Lord Garth – Master of the Universe: http://3.bp.blogspot.com/-5aumAZnjNq4/TdcMt1kWP8I/AAAAAAAAAlY/R8hd_bwhS6M/s1600/Garth.jpg

  3. Fürstbischof Knut-Hubert schreibt:

    „Generalgouverneur“? Das dürfte zumindest den Polen arge Bauchschmerzen bereiten. Die haben an die letzten Träger dieser Amtsbezeichnung etwas unangenehme Erinnerungen.

    Ich bin schon gespannt, wann Seine Fitzität die finale Erledigung sämtlicher anstehender Neuorganisations-Aufgaben als „Endlösung“ bezeichnet.

  4. sonnenstaatland schreibt:

    Fitze Fatzes Größenwahn kennt keine Grenzen.
    Wenn das auf diesem Niveau weitergeht ist bald komplett Ende. Viel tiefer kann man wirklich nicht sinken. Ein Wunder das er solche „Sachen“ überhaupt noch in Schriftform auf die Beine gestellt bekommt. Wenn das weiter so steil bergab geht wird er sich in Zukunft wahrscheinlich nur selber die Tastatur vollsabbern. Ich behaupte mal Fitzek hat selber keine Ahnung wovon er da überhaupt redet und was er da macht. Wunderts `? Nö…

  5. Wilki schreibt:

    Ich fuerchte die haben davon noch keinen blassen Schimmer.

    Putin weiß bestimmt schon Bescheid und Paraguay ist sicherlich schon Mitglied. Da hat der Bruder des Hausmeisters der Schule auf der der Präsident von Paraguay mal zu Besuch war garantiert schon die Verträge unterschrieben.

  6. Arno schreibt:

    „[…]wollen Bedingungen schaffen, unter denen wahrhafte Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus gerechten Verträgen[…]“.
    Wer entscheidet was „wahrhafte Gerechtigkeit“ ist und welche Verträge „gerecht“ sind bzw. welche nicht? Peter? 😀

    • metaminimum schreibt:

      Faellt dir da jemand anderes ein, der von mehr als mindestens 5 Gramm Weisheit durchflossen ist?

      Okay, Axel Stoll vielleicht noch, aber der will die ganzen „Reichsregierungen“ ja alle an der Laterne baumeln sehen, wenn die Dritte Mach dann endlich wieder kommt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s